Impuls der Woche

Erhebt Eure Häupter

Häufig hört man am Anfang des Advents folgenden Text:

„Richtet Euch auf, erhebt eure Häupter; denn Eure Erlösung ist nahe.“

Dieser Text stammt aus Lukas 21,5, aus einem erschreckenden Kontext, der mit „Endzeitrede“ überschrieben ist. Endzeit, das verbinden wir mit Schreckensszenarien wie Weltuntergang. Geradezu erschreckend aktuell. Diese „Endzeitrede“ steht direkt nach der Geschichte vom Scherflein der armen Witwe und vor dem Passahmahl.

Zu Jesu Mahl, zum Passahmahl, geladen zu sein, beschreibt in der Bibel auch die Rückkehr ins Paradies. Wir befinden uns also kurz vor der biblischen Erfüllungserfahrung und Jesus beschreibt uns hier die Dunkle Nacht. Der Begriff „Dunkle Nacht“ geht auf Johannes vom Kreuz zurück und beschreibt eine Zeit des inneren Chaos bis hin zum Gottesverlust kurz vor der Geisterfahrung.

Dazu gehört der Zusammenbruch des Tempels (also unseres spirituellen Systems), Gewalt und Hunger (Zusammenbruch des staatlichen Systems), Verrat und Hass (Zusammenbruch des sozialen Vertrauens), Erdbeben (Verlust des Vertrauens in die Erde) und Erschütterung der Kräfte des Himmels. Alles gerät aus dem Gleichgewicht.

Dazwischen sind aber auch sehr vertrauenserweckende Sätze wie: „Erschreckt nicht!“ oder „setzt es nun fest in Euren Herzen, nicht vorher darauf zu sinnen, wie ihr Euch verantworten sollt. Denn ich werde Euch Mund und Weisheit geben…“ „Nicht ein Haar von Eurem Haupt wird verloren gehen.“ Schrecken vermischt mit Segen also. Mitten in dem Schrecken passt Gott auf uns auf.

Dieser Text scheint eine Zeit des Schreckens vorherzusagen, aber er sagt uns auch Hilfe zu. Er fordert uns zu unbedingtem Vertrauen heraus. Gott ist vielleicht anders als erwartet, aber er ist da. Das ist die Zeit des Advents. Deshalb: erhebt Eure Häupter! Auch und gerade in Zeiten des Chaos.

von Edna Li

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s